Mittwoch, 30. Januar 2019

Veranstaltungen

Zazen-Zeiten:
Dienstags 19:00 bis 21:00 Uhr.

Einlass zum Tee und lockere Gesprächsrunde ab 18:30 Uhr.

Zweimal 25 bis 40 Minuten Zazen, je nach Erfahrung.
Dazwischen Kinhin (Gehmeditation) 

Anschließend: Rezitationen auf Sino-Japanisch
[„Herz-Sutra“,  Fu e ko“ und „Shi gu sei gan mon“]


Aktuelle Termine:


Dienstag, 05. Februar 2019
Dienstag, 12. Februar 2019
Dienstag, 19. Februar 2019
Dienstag, 26. Februar 2019 Zazen im Hôben-an Herzebrock-Clarholz

Bei erstmaliger Teilnahme bitte vorab via E-Mail oder Whats App-Nachricht anmelden und die Anschrift erfragen!


Kontakt
E-Mail:               mushotoku-zen@gmx.de
Phone:                0171-2693914
[auch SMS oder WhatsApp]



Links
Zen-Tempel Zen-trum Lippstadt bzw. 
Shinkosan Butsugenji in Lippstadt
Zen-Dôjô Daijihi Dôjô in Gütersloh
Zen-Dôjô Hoben-an in Clarholz

Zitate und Geschichten

Desiderata von Max Ehrmann:

"Gehe ruhig und gelassen durch Lärm und Hast und sei des Friedens eingedenk,
den die Stille bergen kann.

Stehe, soweit ohne Selbstaufgabe möglich, in freundlicher Beziehung zu allen
Menschen. Äußere deine Wahrheit ruhig und klar und höre anderen zu, auch
den Geistlosen und Unwissenden; auch sie haben ihre Geschichte.

Meide laute und aggressive Menschen, sie sind eine Qual für den Geist. Wenn
du dich mit anderen vergleichst, könntest du stolz werden oder dir nichtig
vorkommen; denn immer wird es jemanden geben, größer oder geringer als
du. Erfreue dich deiner eigenen Leistungen wie auch deiner Pläne.

Bleibe weiter an deinem eigenen Weg interessiert, wie bescheiden auch immer
er sein mag. Er ist ein echter Besitz im wechselnden Glück der Zeiten. In
deinen geschäftlichen Angelegenheiten lass Vorsicht walten; denn die Welt ist
voller Betrug. Aber dies soll dich nicht blind machen gegen gleichermaßen
vorhandene Rechtschaffenheit. Viele Menschen ringen um hohe Ideale; und
überall ist das Leben voller Heldentum.

Sei du selbst. Vor allen Dingen heuchle keine Zuneigung und sei nicht zynisch,
was die Liebe betrifft; denn auch im Angesicht aller Dürre und Enttäuschung
ist sie doch immerwährend wie das Gras.

Ertrage freundlich-gelassen den Ratschluss der Jahre, gib die Dinge der Jugend
mit Würde auf. Stärke die Kraft des Geistes, damit sie dich in plötzlich
hereinbrechendem Unglück schütze. Aber beunruhige dich nicht mit Einbildungen.
Viele Befürchtungen sind die Folge von Erschöpfung und Einsamkeit.

Bei einem gesunden Maß an Selbstdisziplin, sei gut zu dir selbst.
Du bist ein Kind des Universums, nicht geringer als die Bäume und die
Sterne; du hast ein Recht, hier zu sein. Und ob es dir nun bewusst ist oder
nicht: Zweifellos entfaltet sich das Universum wie vorgesehen.

Darum lebe in Frieden mit Gott, welche Vorstellung du auch von ihm hast.
Was auch immer dein Mühen und Sehnen ist, in der lärmenden Wirrnis des
Lebens, erhalte dir den Frieden mit deiner Seele.
Trotz all ihrem Schein, der Plackerei und den zerbrochenen Träumen ist diese
Welt doch wunderschön.

Sei achtsam.

Strebe danach, glücklich zu sein."



一生懸命

I sho ken mei.

"Das ganze Leben lang sein Bestes geben."


Mittwoch, 31. Oktober 2018

Über mich und den Zendô Hamm

Über mich

Nach jahrelanger "Reise" mit unterschiedlichen Stationen fühle ich mich in den Lehren Buddhas (dem Dharma) und insbesondere in der Sôtô-Schule des japanischen Zen-Buddhismus nach Dôgen Zenji angekommen und in rechter Weise aufgehoben.

Ich betrachte es als großes Glück, einem Lehrer wie Shôshin-Sama (Abt des Zen-Tempels Butsugenji Lippstadt) begegnet zu sein, der mich mit seinem umfassenden Erfahrungsreichtum in der Praxis und den Lehren des Sôtô-Zen in der Buddha-Linie von Daisetsu Tangen Harada Rôshi  unterweist.


Am 21. Oktober 2018 empfing ich die Laien-Ordination im Butsugenji von Shôshin-Sama sowie den Dharma-Namen "Tai kan Dôshin".
Chris



Über den Zendô Hamm

Im Jahr 2017 stand mein Entschluss fest, auch in Hamm ein kleines Zendô einzurichten und damit anderen Menschen mit Interesse und Motivation die Möglichkeit zu bieten, in der stillen und bewegungslosen Form des Zazen der Sôtô Shû (Sitzmeditation im Sôtô-Zen) die Erfahrung des "Einfach nur im Hier-und jetzt sein" - ohne Ziel und Erwartungen - zu machen. 
Von der natürlichen, automatischen und unbewussten Wirkung und Nachhaltigkeit dieser Erfahrungen in Stille lasse ich mich immer wieder gern überraschen und weiß, dass diese mit der Kraft der Gruppe (der Sangha) nur noch mehr wachsen können.

Die Übung des Weges der achtsamen und konzentrierten Praxis steht in jedem Augenblick im Vordergrund. Nicht nur beim Zazen selbst, sondern bei allen anderen Verrichtungen im Zendô und insbesondere auch im Alltag, wo das Leben ja in der Hauptsache stattfindet.




Die Teilnahme an den wöchentlichen Zazen-Treffen ist kostenlos. Spenden zu Gunsten des gemeinnützigen Fördervereins Butsugenji e. V . werden gern entgegen genommen.

Veranstaltungen

Zazen-Zeiten: Dienstags 19:00 bis 21:00 Uhr. Einlass zum Tee und lockere Gesprächsrunde ab 18:30 Uhr. Zweimal 25 bis 40 Minuten Zazen, ...